Donnerstag, 9. März 2017

Pilgerstammtisch in Bremen am 09.04.2017 um 16:00 Uhr im Lighthouse

Wir treffen uns zum Quatschen und zum Informationsaustausch im Lighthouse in Bremen an der Schlachte. Jeder, der an Jakobswegen, Pilgerwegen oder anderen Weitwanderwegen Interesse hat ist herzlich willkommen. Ich bringe wieder Kekse mit, für Kaffee und Tee ist gesorgt. Wer Getränke aus dem dortigen vorhandenen Kühlschrank möchte, wird gebeten, einen kleinen Beitrag in die dafür vorgesehene Sammelbox zu tun.

Samstag, 21. Januar 2017

Kontrolltour Fischerhude bis Heidberg


 Unsere heutige Kontrolltour wäre gar nicht nötig gewesen, die Strecke war noch bestens ausgeschildert, trotzdem hat Martin ein paar Aufkleber geklebt, ob die halten sei mal dahingestellt. - Wir werden sehen. Bei der Gelegenheit haben wir einen viel besseren Zubringerweg vom Ottersberger Bahnhof ausprobiert, der auf weiten Strecken auf Wiesen- oder Matschwegen verläuft. Für uns natürlich kein Matsch, der Boden ist ja noch gefroren.

Dafür konnte ich neue Fotos machen von den quietschgelben Pfeilen, die leider nicht ganz die Farbe haben von den anderen gelben Pfeilen auf den Jakobswegen, dafür hat er umso mehr angemalt. Es ist kaum zu übersehen, dass die Strecke die Via Baltica ist. Von mir haben die Aufkleber leider einen Stich zuviel Lila abbekommen, Martin hat jetzt seinen eigenen Gelbton hinzugegeben.




Viele Fotos habe ich von der heutigen Strecke nicht gemacht, unsere Landschaft finde ich insgesamt nicht so fotogen, aber so ist das nun mal, wenn man zu Hause immer die gleichen Motive vor der Nase hat. 

 Dafür sind unsere Sonnenuntergänge umso schöner. Der größte Vorteil dabei ist, dass es keinen Sinn macht, die Tour morgens um 06:00 Uhr starten zu wollen, dann würde man die schönsten Sonnenuntergänge verpassen, weil man in der Herberge abends schon unter der Dusche steht.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Pilgerstammtisch in Bremen am 28.01.2017 im Lighthouse um 16:00 Uhr

Mehr zum Camino de Santiago auf unserer Webseite Chemin de Compostelle

Unser Stammtisch wird im Wechsel mit der Domgemeinde Bremen veranstaltet. Mal ist unsere Facebook-Gruppe "Pilgerstammtisch in Bremen", mal der Freundeskreis der Jakobspilger mit der Einladung dran. Dieses mal sind wir aus dem Pilgerforum und von der Facebook-Gruppe wieder an der Reihe. Ich habe versprochen, Kekse mitzubringen und würde mich über Anmeldungen freuen. Diese bitte auf meine Internetadresse auf chemindecompostelle.de auf der oben verlinkten Internetseite steht die komplette Adresse.

Also bis dann und Buen Camino

Freitag, 6. Januar 2017

Pilgerstammtisch in Bremen am 28.01.2016

Wir treffen uns im Lighthouse an der Schlachte um 16:00 Uhr. Damit wir wissen, wieviel Plätze wir brauchen, wäre eine Anmeldung ganz sinnvoll. Der Link dazu ist hier

Dienstag, 27. Dezember 2016

Meine neue Internetseiten



Meine neuen Internetauftritte:
und meine Übungsseite zum Internet-Seiten bauen ist Paddington in Compostela, da wußte ich aber noch nicht, daß die o.g. Internetadressen noch frei sind. Diese Seite werde ich als chaotische Linksammlung weiter nutzen, sobald ich die anderen Seiten aufgeräumt habe.

Samstag, 27. August 2016

Jakobswege E.I.S goes Camino

E.I.S. goes Camino

Das Erste Improvisierende Streichorchester ist gerade auf der Via Baltica und hat heute abend in Trupe Lilienthal das neunte Konzert auf dem Jakobsweg zwischen Hamburg und Bremen gegeben. Dieses Orchester ist von einer ganz anderen Art, sie spielen jeden Abend ganz nach den jeweiligen örtlichen Bedingungen. Hier in Trupe waren diese Bedingungen die Fahrräder der Gäste, die alten Gemäuer der Kapelle, die parkähnliche Anlage drum herum. Ds Orchester sammelt Spenden statt Eintrittsgelder für Friedensorganisationen und soziale Einrichtungen. Das Improvisationsorchester ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig für die Ohren, wer aber Musikinstrumente kennt, freut sich riesig, so viele davon auf einem Haufen zu hören, das sich dann doch alle irgendwann zusammenfinden und im Takt sind. Und dann gehts weiter nach Bremen. 

Sonntag, 6. März 2016

Pilgerstammtisch Bremen nächstes Treffen 28.01.2017 um 16:00 Uhr im Lighthouse beim Jakobus






Der Pilgerstammtisch in Bremen trifft sich in unregelmäßigen Abständen mehrmals im Jahr an verschiedenen Orten.

Außerdem trifft sich der Pilgertreff Bremen Oldenburg Bremerhaven, oft auch auf den unterschiedlichsten Touren unterwegs.

Informationen findest du bei facebook unter dem Stichwort Pilgerstammtisch in Bremen und UMZU, du mußt nur eine Anfrage an die geschlossene Gruppe stellen und bekommst dann den Zutritt.

Auf www.pilgerforum.de erhälst du Informationen, wenn du unter dem Stichwort Bremen, Oldenburg oder Bremerhaven suchst.

Beide Gruppen existieren unabhängig von dem Freundeskreis der Jakobspilger, die unter  http://www.jakobswege-norddeutschland.de zu finden sind.

durch die Wallanlagen durch die Bischofsnadel zum Dom

 Die Wallanlagen in Bremen dürfen wir leider auch nicht vernünftig ausschildern, aber ich denke, die paar Meter zur Bischofsnadel wird jeder finden. Selbst wenn vorher jemand falsch abzweigt und so beim Bremer Theater die Wallanlagen wieder verläßt, wird den Dom immer finden. Spätestens, wenn man auf die Weser stößt sieht jeder, daß er sein Etappenziel fast verpasst hat.
Die Bischofsnadel führt uns direkt zu einem Outdoorladen, noch bevor wir den Dom erreichen.

Übrigens: Der Bischof brauchte früher im Mittelalter ein Schlupfloch, um heimlich die Stadt betreten oder verlassen zu können. Durch dieses Schlupfloch führt uns die Via Baltica.

Rembertitunnel heißt jetzt Friedenstunnel Remberti


 Wie schön, daß der Friedenstunnel Remberti ausgerechnet auf der Via Baltica liegt und kurz vor dem Tagesziel liegt.

Bremer Parkallee

 Bremen ist eine schöne Stadt, theroetisch könnten wir vom Naturschutzgebiet Holler Land bis direkt zum Bremer Dom in der Innenstadt fast ausschließlich durch Grünanlagen laufen. Ausgerechnet hier müssen wir aber die Pilger am Bürgerpark vorbei an der vielbefahrenen Parkallee entlagführen, weil Aufkleber im Bürgerpark verboten sind, wie auch der abgekratzter Aufkleber im vorherigen Post zeigt.
 Aber alle Insider wissen: hinter der Eisenbahnbrücke kurz hinter dem Fallturm beginnt der Weg, der parallel zu dieser Hauptstraße zum Stern führt, aber nicht ausgeschildert ist. Deshalb hat man den Aufkleber nicht abgerissen, sondern nur grob abgekratzt, damit noch sichtbar ist, hier geht`s lang.
Vorsichtshalber habe ich aber alle fehlenden Aufkleber an der Parkallee ersetzt, es gibt jetzt wieder beide Möglichkeiten. Wer ein gps nutzt oder eine Karte dabei hat, findet diesen Abzweig durch den Park ohne Probleme, der abgekratzte Hinweis bleibt hoffentlich noch lange und gut sichtbar erhalten.

Trottel gibt es überall

Gerade in den Städten werden unsere Aufkleber immer wieder vernichtet, weil hier die Menschen sich häufen, die immer noch nicht verstanden haben, daß nur gegenseitige Hilfe über Grenzen hinweg alle ans Ziel führen. Deshalb schildern wir die Jakobswege aus, die Hinweise führen alle nach Santiago de Compostella im spanischen Galizien. Unser Ziel ist es, daß jeder den Weg gehen kann, unabhängig vom Alter, der körperlichen Verfassung, des persönlichen Reichtums und natürlich auch unabhängig vom Strom und somit GPS. Wir schildern die Wege auf eigene Kosten aus, nur selten erhält mal ein Teilabschnitt staatliche Förderung, auch das kommt nur in Regionen vor, die touristisch gefördert werden sollen und gerade die touristische Vermarktung spricht gegen unsere Interessen.

Der Weg lebt von der gegenseitigen Unterstützung, diese erhält jeder von der Gemeinschaft, der mehr als 100 km zu Fuss oder 200 km mit dem Fahrrad zurücklegt.

Mittwoch, 3. Oktober 2007

Der Jakobsweg in Bremen

Ich habe versucht, den Bremer Teil der Innenstadt des Weges mit Fotos zu dokumentieren. Leider verschwinden die Wegweiser immer wieder, obwohl die schriftliche Genehmigung für die Ausschilderung vorgliegt.

Folge dem Link